Baumkuchen

© monsieurmuffin.wordpress.com

© monsieurmuffin.wordpress.com

Zutaten für 16 Stücke oder 6-7 kleine Baumkuchen:
375 g Butter
9 Eier
350 g Zucker
1/2 Vanilleschote
4 EL Rum
150 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
225 g Mehl
200 g Aprikosenmarmelade (ohne Stücke oder Gelee)
300 g Zartbitter-Konfitüre
20 g Palmin
Backpapier

Zubereitung:
Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark herauskratzen. 6 Eier trennen. Die Butter schaumig rühren, nach und nach den Zucker sowie 3 ganze Eier und 6 Eigelb mit 4 EL Rum und dem Vanillemark hinzufügen. Schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unterrühren. Die 6 Eiweiß steif schlagen und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter den Teig heben.
Den Backofen auf Grillfunktion/Oberhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Nun pro Backgang 2 Esslöffel Teig in die Form geben und glatt streichen. Ca. 2-6 min. goldbraun backen (dies hängt vom Backofen ab, meiner benötigt etwas länger). Dies so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Den Kuchen aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und mit einem Messer den Rand von der Springform lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Wer lieber kleine Baumkuchen machen möchte, stanzt an dieser Stelle mit einem Dessertring oder einem Wasserglas ca. 6 Kreise aus.
In der Zwischenzeit die Marmelade erwärmen. Den Kuchen damit bestreichen und ca. 30 min. trocknen lassen.
Nun die Schokolade mit dem Palmin in einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen und über den Kuchen streichen. Auskühlen lassen und genießen!

Inspiriert und weiterentwickelt von einem ähnlichen Rezept von lecker.de

Advertisements

3 Kommentare

    • monsieurmuffin

      Liebe Emi,

      das dachte ich auch immer. Aber das ist gar nicht so schwierig wie gedacht. Nur etwas zeitaufwendig. Da jede Schicht extra backen muss. Der Teig ist genauso fix zubereitet wie ein Rührkuchen und dadurch, dass man immer die gleiche Menge Teig pro Schicht nimmt, werden diese auch schön gleichmäßig. Also, viel Erfolg beim Nachbacken. Das klappt schon.

      Einen zuckersüßen Gruß

      Jenni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s