„Mohndieu-Törtchen“ aus dem Buch „Törtchenzeit“

Mohndieu_Toertchen1

Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich diesen Blogpost ganz anders anfangen – doch dann kam dieses sagenhafte Törtchen. Es stand fertig gebacken vor mir, die Fotos waren im Kasten, der Beitrag geschrieben. Und dann habe ich dieses feine Törtchen probiert. Seitdem schwebe ich im Kuchenhimmel, denn es ist genau nach meinem Geschmack – Zitrone und Mohn ist meine neue Lieblingskombination. Und wie hübsch es aussieht. Ich bin ganz verzückt. Ist es nicht der Kracher? Und jetzt verrat ich euch, wie es dazu kam, dass ich so ein Törtchen einfach mal so zwischendurch, ohne großen Anlass, zaubere. Denn heute wartete eine ganz tolle Überraschung im Briefkasten auf mich – ein druckfrisches Exemplar des Buches Törtchenzeit – all you need is sweet“ von der lieben Jessi und ihrem Blog Törtchenzeit. Zusammen mit Sonya Kraus ist ein zauberhaftes Buch entstanden, mit so wunderbaren Bildern von Amanda Berens, dass man es nicht mehr aus der Hand legen mag.

Toertchenzeit_Buch

Das Buch ist in 10 Kapitel aufteilt, von der Grundausstattung und dem Back-ABC, wo genau erklärt wird, wie auch ihr so ein Törtchen zaubern könnt,  über viele tolle Themen, wie „Frühlingserwachen“, „Schokoholics“ oder „Klein, aber oho“. Schon die Titel lesen sich vielversprechend und die Rezepte erst: „Möhrenglück“, „Kleiner Espressionist“ oder „Berliner Spießburger“. Klingt das nicht toll? Dahinter verstecken sich viele bezaubernde Törtchen, feine Cupcakes und unfassbar viele andere Leckereien. Das Ganze wird gespickt mit tollen Dekotipps und Bastelanleitungen.

 

Und zum Schluß wartet noch ein Highlight auf euch, dass Getränke-Kapitel. Lieber Limo oder ein eisiger Chai-Latte? Der wird definitiv an den ersten warmen Tagen ausprobiert. Mein Fazit: ich bin total verknallt in dieses Buch genauso wie in die Törtchen von der lieben Jessi. Und in diese traumhaften Tortenheber! Was würde ich dafür geben, in deinem Dekolager einmal zu stöbern und mir das ein oder andere feine Teilchen für meine Fotos auszuleihen.

Ich war so verzückt, welches Törtchen ich denn jetzt als erstes ausprobieren soll, dass ich mich erst gar nicht entscheiden konnte. Ich habe mich dann aber ganz schnell für das „Mohndieu-Törtchen“ entschieden, da es mich beim ersten Durchblättern direkt angesprungen hat, selbst der Name ist schon so zauberhaft. Da ich Mohnkuchen liebe und außerdem die ersten Zitronen vom eigenen Zitronenbäumchen auf ein ganz besonderes Rezept gewarten haben um in dessen Teig zu hüpfen, musste es einfach dieses Törtchen sein. Es macht so was von Lust auf Frühling, findet ihr nicht? Also, genießt die ersten Sonnenstrahlen und habt eine schöne Woche.

Zuckersüße Grüße

eure Jenni

Mohndieu_Torte1

 

Mohndieu-Törtchen

aus dem Buch „Törtchenzeit – all you need is sweet“

Zutaten

Für den Teig:
200 g weiche Butter
700 g Mehl
300 g Zucker
3 TL Backpulver
3 EL Mohn
300 ml Milch
6 Eiweiß
10 ml Zitronensaft

Für die Cremefüllung:
125 g Mascarpone
100 g Frischkäse
75 g Puderzucker
Abgeriebene Schale 1/2 Bio-Zitrone

Für die Creme zum Ummanteln (Frosting):
400 g Puderzucker
70 g Butter
120 g Frischkäse
1 Tropfen gelbe Lebensmitelfarbe
2 EL Mohn

Zubereitung

Den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen. Die Butter schaumig rühren. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver und dem Mohn mit einem Löffel untereinanderheben. Diese Mischung zu der Butter geben und erneut ca. 1 min. verrühren. Nach und nach die Milch hinzugeben, bis eine glatte Masse entsteht. Im Anschluß Zitronensaft und Eiweiß hinzugeben. Den Teig dritteln und die Böden nacheinander, einzeln für jeweils 25-30 min. in einer, mit Backpapier ausgelegten Springform, von 18 cm Durchmesser, backen. In der Zwischenzeit die Cremefüllung vorbereiten. Dafür die Mascarpone auf niedrigster Stufe ganz kurz aufschlagen, Frischkäse hinzugeben und zu einer glatten Masse verrühren, dann den Puderzucker hinzugeben und so lange weiterrühren, bis sich dieser aufgelöst hat. Zum Schluß die abgeriebene Zitronenschale hinzugeben. Nun die Creme für das Ummanteln vorbereiten. Dafür die Butter in Stücke schneiden und mit dem Puderzucker mit dem Rührer gründlich vermischen. Den Frischkäse löffelweise hinzugeben. Darauf achten, dass das Frosting nicht zu flüssig wird, die Konsistenz sollte fest-cremig sein und nicht vom Löffel fließen. Wenn dieses zu flüssig ist, einfach ein wenig Puderzucker hinzugeben, das macht das Frosting wieder fester. Einen Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben, und noch einmal kurz vermischen bis das Frosting komplett gelb ist. Nachdem die Böden komplett ausgekühlt sind, abwechselnd mit der Creme bestreichen und aufeinanderschichten. Sollten die Böden zu sehr aufgegangen sein, kann man diese mit einem scharfen Messer begradigen. Anschließend mit dem Frosting ummanteln. Dazu erst oben und anschließend rundum dünn mit dem Frosting bestreichen und ca. 30 min. kalt stellen. Anschließend soviel Frosting benutzen, dass das Törtchen flächendeckend ummantelt ist. (Das genaue Vorgehen, ist wunderbar im Buch erklärt) Ca. 3 EL der Creme übrig lassen und in einen Spritzbeutel füllen. Kleine Tupfer dicht an dicht auf den oberen Rand der Torte setzen und mit dem restlichen Mohn verzieren. Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

MohndieuTorte Mohndieu_Torte Mohndieu_Toertchen

Dieses feine Büchlein hat ganze 160 Seiten und ist für 14,99 Euro unter folgender ISBN-Nr. zu bekommen: 978-3-431-03895-8. Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise vom Lübbe-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Sonja

    Uiuiui sieht das verlockend süß und lecker aus! Auch wenn ich eigentlich nicht der größte Fan von Mohn bin, von dem Törtchen hätte ich schon gerne ein Stückchen… 😉 LG,
    Sonja

  2. lixiepott

    Das sieht wirklich lecker und frühlingshaft aus! Danke für diesen Beitrag zum Buch „Törtchenzeit“. Ich war schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich es mir kaufen sollte. Nun bin ich mir ganz sicher, dass ich es einfach haben muss! 😉 LG Lixie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s