Getagged: Cheesecake

California Cheesecake mit dreierlei Topping

Himbeer_Cheesecake

Ihr Zuckerschnuten,

an was denkt ihr, wenn ihr Kalifornien hört? Sonne, Strand, Meer, Hollywood, heiße Typen am Venice Beach? Ich verrate euch, an was ich zuerst denke. Ich denke an Cheesecake! Um genauer zu sein, an einen California Cheesecake. Zu Käsekuchen habe ich eine ganz besondere Beziehung, ich esse ihn nicht nur für mein Leben gern, er hat mir dieses Jahr auch zu einem Eintrag in dem bald erscheinenden Otto-Kochbuch verholfen. Seht mal hier. Das Rezept zu diesem weltbesten New York Cheesecake habe ich euch ja letztens schon verraten. Und heute nehme ich euch mit, es geht 3.000 Meilen weiter südlich – nach Kalifornien. Auf in eine neue Runde „Kuchenschlacht„, von der lieben Clara von tastesheriff. Und deshalb wird dieser Tag ab sofort mein offizieller „Käsekuchen-Tag“.

Ihr Cheesecake-Bäcker und Käsekuchen-Fans, habt eine schöne Woche

Eure Jenni

Blueberry_Cheesecake

Zutaten:
100 g Butter
200 g Zwieback oder Kekse
1 Prise Zimt
2 Pkt. Vanillezucker
4 Eier
150 g Zucker
800 g Doppelrahm-Frischkäse (hier kann man auch gut 50% durch Joghurt ersetzen)
Zitronenschale einer halben Zitrone
2 EL Zitronensaft
200 g Crème Fraîche
200 g Früchte (Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren bspw.)

Zubereitung:
Die Butter zerlassen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kekse oder das Zwieback grob zerbröseln. In einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerbröseln. Die Butter mit den Bröseln sowie 1 Prise Zimt und 1 Pkt. Vanillezucker vermengen. Als Boden in die ungefettete Springform (oder die Muffinform) geben.

Den Backofen auf 150° C vorheizen (bei Umluft 140° C ohne Vorheizen). Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Frischkäse dazugeben und unterrühren. Die Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft hinzugeben und auf den Keks-Boden der Springform füllen. Auf der mittleren Schiene im Backofen  ca. 1 Std. backen (bei einer Muffinform verringert sich die Backzeit auf ca. 30 min.).

Crème Fraîche mit 1 Pkt. Vanillezucker vermengen und auf den Käsekuchen streichen. Erneut 10 min. backen und auskühlen lassen.

Nun das Obst pürieren und über den Kuchen gießen. Mit frischen Blaubeeren oder Himbeeren dekorieren.

Als weiteres Topping kann ich euch auch eine superleckere Toffee-Soße empfehlen. Dazu lasst ihr 120 g Zucker in einem Topf karamellisieren. Gebt 200 g Schlagsahne, 35 g Butter sowie 1/2 TL Meersalz hinzu und rührt die Masse solange, auf niedriger Stufe (leicht köcheln) bis eine dickflüssige Soße entsteht. Achtung, nicht zulange köcheln lassen, die Masse dickt noch etwas nach. Auskühlen lassen und falls zum Schluß doch noch etwas übrig bleibt, hält sich die Soße ca. 2 Wochen im Kühlschrank.

Toffee_Cheesecake

Dreierlei_Cake_Topping

Himbeer_Cheesecakes

Cheesecake_TrioCalifornia_Cheesecake

Advertisements

New York, New York

© monsieurmuffin.wordpress.com

© monsieurmuffin.wordpress.com

 

Ihr Lieben,

ich hoffe ihr seit gut in ein wundervolles Jahr 2014 gerutscht. Habt ihr gute Vorsätze? Pläne? Tolle, bevorstehende Ereignisse? Also, die guten Vorsätze habe ich dieses Jahr aufs Eis gelegt, da ich mich spätestens im März wieder davon verabschieden werde. 🙂 Aber Pläne habe ich dagegen ganz viele. In diesem Jahr stehe ich zum ersten Mal auf Skiern! Und hoffe, dass ich heile den Berg hinunter komme. Im Sommer planen wir ein „kleines-großes“ Gartenfest. Da freue ich mich schon riesig drauf. Mit Freunden und Familie, die Sonne genießen, tolle Musik, passende Deko und leckeres Essen… Und dann soll natürlich mein Blog noch um ganz viele leckere Rezepte, tolle Berichte und gaanzzzzz viele Leser bereichert werden. Ein ganz besonderes Reiseziel, habe ich mir dieses Jahr noch vorgenommen: New York! Wart ihr schon mal da? Ich bin so gespannt. Am liebsten im Winter. Schlittschuhlaufen im Central Parc, überall so wunderbar-kitschige Weihnachtsdeko, der gigantische Weihnachtsbaum am Rockefeller Center. Diese ganzen, tollen Cafes. Oder doch lieber im Sommer? Über Tipps von euch, freue ich mich. In voller Vorfreude, habe ich heute ein typisch-amerikanisches Rezept für euch: den New York Cheesecake – ein absolutes Highlight aus dem letzten Sommer. Über diesen Cheesecake durfte sich meine liebe Tauschpartnerin Julia, aus der „Zusammen schmeckt´s besser“-PostausmeinerKüche-Tauschrunde freuen. Leicht und keksig, so herrlich himbeerig. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Einen wunderbaren Start ins neue Jahr und zuckersüße Grüße

Eure Jenni

Mit diesem Beitrag nehme ich am Otto-Kochbuchwettbewerb teil. Weitere Infos dazu findet ihr unter: https://www.otto.de/rundum/der-kochbuch-wettbewerb

New York Cheesecake

Zutaten:

etwas + 75 g Butter
150 g Haferkekse
75 g Zwieback
Salz
Zimt
175 g Sahne
900 g Doppelrahmfrisch­käse (Zimmertemperatur)
300 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Eier
400g Himbeeren
30 g + 1 gestr. TL
Speisestärke

Zubereitung:

Backofen vorheizen (E-Herd 170°C/Umluft 145°C), Springform fetten. Für den Boden Kekse und Zwieback in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen, mit einer Teigrolle darüberrollen, bis alles fein zerbröselt ist. 75g Butter schmelzen. Mit ½ TL Salz, 1 Prise Zimt und Zwieback-Keks-Bröseln mischen. In die Form geben und zu einem Boden andrücken. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.

Ca. ¼ Frischkäse, 100g Zucker und 30 g Speisestärke auf niedriger Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Dann übrigen Frischkäse unterrühren. Auf höchster Stufe 200 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker einrühren. 3 Eier einzeln unterrühren. Sahne unterrühren und dabei nur solange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind. Springform mit Alufolie verkleiden. Die Käsecreme vorsichtig auf den Boden verteilen.

Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Springform ca. 2,5 cm im heißen Wasser steht. Bei gleicher Temperatur ca. 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Herausnehmen und Alufolie entfernen. 1 Stunde abkühlen lassen. Dann mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 4 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Kuchen aus der Form lösen. Für den Fruchtspiegel 300g Himbeeren pürieren, durch ein feines Sieb streichen und aufkochen. Stärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren und in das Fruchtpürree rühren. Ca. 1 Minute unter Rühren köcheln. Abkühlen lassen und vorsichtig auf den Käsekuchen verstreichen. Restliche Himbeeren darauf verteilen.

Mein Tipp:

Zwei Bahnen Alufolie über Kreuz auf der Arbeitsfläche auslegen, Springform in die Mitte stellen. Alufolie an der Außenwand der Springform hochziehen,am oberen Rand umschlagen, andrücken und die Form
so abdichten.

Inspiriert und neu interpretiert von 2 unterschiedlichen und abgewandelten Cheesecake-Rezepten aus der Lecker Bakery Serie.