Getagged: Kuchen

New York Cheesecake

Zutaten:

etwas + 75 g Butter
150 g Haferkekse
75 g Zwieback
Salz
Zimt
175 g Sahne
900 g Doppelrahmfrisch­käse (Zimmertemperatur)
300 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Eier
400g Himbeeren
30 g + 1 gestr. TL
Speisestärke

Zubereitung:

Backofen vorheizen (E-Herd 170°C/Umluft 145°C), Springform fetten. Für den Boden Kekse und Zwieback in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen, mit einer Teigrolle darüberrollen, bis alles fein zerbröselt ist. 75g Butter schmelzen. Mit ½ TL Salz, 1 Prise Zimt und Zwieback-Keks-Bröseln mischen. In die Form geben und zu einem Boden andrücken. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.

Ca. ¼ Frischkäse, 100g Zucker und 30 g Speisestärke auf niedriger Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Dann übrigen Frischkäse unterrühren. Auf höchster Stufe 200 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker einrühren. 3 Eier einzeln unterrühren. Sahne unterrühren und dabei nur solange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind. Springform mit Alufolie verkleiden. Die Käsecreme vorsichtig auf den Boden verteilen.

Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Springform ca. 2,5 cm im heißen Wasser steht. Bei gleicher Temperatur ca. 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Herausnehmen und Alufolie entfernen. 1 Stunde abkühlen lassen. Dann mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 4 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Kuchen aus der Form lösen. Für den Fruchtspiegel 300g Himbeeren pürieren, durch ein feines Sieb streichen und aufkochen. Stärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren und in das Fruchtpürree rühren. Ca. 1 Minute unter Rühren köcheln. Abkühlen lassen und vorsichtig auf den Käsekuchen verstreichen. Restliche Himbeeren darauf verteilen.

Mein Tipp:

Zwei Bahnen Alufolie über Kreuz auf der Arbeitsfläche auslegen, Springform in die Mitte stellen. Alufolie an der Außenwand der Springform hochziehen,am oberen Rand umschlagen, andrücken und die Form
so abdichten.

Inspiriert und neu interpretiert von 2 unterschiedlichen und abgewandelten Cheesecake-Rezepten aus der Lecker Bakery Serie.

Advertisements

Baumkuchen

© monsieurmuffin.wordpress.com

© monsieurmuffin.wordpress.com

Zutaten für 16 Stücke oder 6-7 kleine Baumkuchen:
375 g Butter
9 Eier
350 g Zucker
1/2 Vanilleschote
4 EL Rum
150 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
225 g Mehl
200 g Aprikosenmarmelade (ohne Stücke oder Gelee)
300 g Zartbitter-Konfitüre
20 g Palmin
Backpapier

Zubereitung:
Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark herauskratzen. 6 Eier trennen. Die Butter schaumig rühren, nach und nach den Zucker sowie 3 ganze Eier und 6 Eigelb mit 4 EL Rum und dem Vanillemark hinzufügen. Schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unterrühren. Die 6 Eiweiß steif schlagen und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter den Teig heben.
Den Backofen auf Grillfunktion/Oberhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Nun pro Backgang 2 Esslöffel Teig in die Form geben und glatt streichen. Ca. 2-6 min. goldbraun backen (dies hängt vom Backofen ab, meiner benötigt etwas länger). Dies so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Den Kuchen aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und mit einem Messer den Rand von der Springform lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Wer lieber kleine Baumkuchen machen möchte, stanzt an dieser Stelle mit einem Dessertring oder einem Wasserglas ca. 6 Kreise aus.
In der Zwischenzeit die Marmelade erwärmen. Den Kuchen damit bestreichen und ca. 30 min. trocknen lassen.
Nun die Schokolade mit dem Palmin in einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen und über den Kuchen streichen. Auskühlen lassen und genießen!

Inspiriert und weiterentwickelt von einem ähnlichen Rezept von lecker.de